Das Ertragsgesetz oder Gesetz vom abnehmenden Ertragszuwachs besagt,

dass bei weiter steigendem Faktoreinsatz nach Überschreiten des Optimums der Ertragszuwachs immer geringer wird und der Ertrag schließlich sogar wieder abnimmt.