Gülleseparierung für die Liegeboxen:

Substrat aus der Gülleseparierung hat sich in den letzten Jahren in Tiefbuchten etabliert. Wenn ausschließlich betriebseigene Gülle verwendet wird, sollte das Hygienerisiko nicht größer sein, als z. B. bei Strohmistmatratzen oder Pferdemist.

Das ausgepresste Substrat ist allerdings noch relativ feucht und als Einstreu nur in Mischung mit anderen trockenen Stoffen geeignet. Qualität und Sauberkeit des Substrats können durch Trocknung in einem kontrollierten Kompostierungsvorgang wesentlich verbessert werden:

Gülleseparierung

Gülleseparierung für Umwelt und Stickstoffbilanzen:

Die Bezeichnung Kompost ist ein Sammelbegriff für Substrate, die einen Kompostierungsvorgang durchlaufen haben. Betriebsfremder Kompost oder auch Gärsubstrate aus Biogasanlagen sollten im Kuhstall nicht verwendet werden, um der Einschleppung von Keimen oder der Ausbreitung hitzeresistenter Keime aus unbekannter Biomasse vorzubeugen.

Beschränkungen, Verbote oder auch Zulassung von Kompost und Güllesubstrat als Einstreu sind in der EU noch nicht einheitlich geregelt. Gerne veröffentlichen wir an dieser Stelle Mitteilungen zu Auflagen oder Einschränkungen und bitten um Hinweise aus der Leserschaft.

Gülle ist das Gemisch von Jauche (Harn) und Sch… (Exkremente aus dem Verdauungstrakt). Der Zusammenfluss von beidem begünstigt die Entstehung von Ammoniak durch Urease. Die nachträgliche Trennung in fest und flüssig durch Gülleseparierung soll einerseits Emissionen und Nährstoffverluste senken, andererseits eine Verbesserung der Stickstoffbilanzen durch Export des Trockensubstrats ermöglichen. Während Jauche weiter als Wirtschaftsdünger ausgebracht wird, kann Güllesubstrat auch in Regionen mit geringerer Viehdichte verbracht werden.

Während früher im Anbindestall Jauche und Festmist bereits getrennt aufgefangen, abgeführt und gelagert wurden, wird mit der Gülleseparierung mit zusätzlicher Technik eine nachträgliche Trennung in fest und flüssig erreicht.

Andere Ansätze zur Emissionsminderung setzen bereits im Stallbau ein, indem durch die Bodengestaltung der Laufgänge Harn und Festmist wieder frühzeitig getrennt werden, siehe auch http://www.liegeboxen.de/spaltenboden-ohne-schlitze-und-kanten/

Siehe auch Artikel