Die hochgelegte Tiefbucht soll die Vorteile von Tiefbucht und Hochbox verbinden: Eine dicke Einstreuschicht auf einem dauerhaft stabilen Unterbau.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Welcher Unterschied besteht zur Tiefbucht?
  • Welche Einstreu eignet sich?
  • Kann man Hochboxen umbauen zu hochgelegten Tiefbuchten?
  • Wie hoch darf die Trittkante werden?

Videos zur hochgelegten Tiefbucht

  • Hochgelegte Tiefbucht mit Sägemehl auf Weichbett
  • Hochgelegte Tiefbucht mit Stroh
  • Hochgelegte Tiefbucht als Kombibox
  • Hochgelegte Tiefbucht mit Substrat aus Pferdemist auf Einstreu

Praxiserfahrungen

Erfahrungsberichte von Landwirten finden Sie in den Filmen zum Thema hochgelegte Tiefbucht.

Beratung

Folgen Sie uns auf Facebook!

liegeboxen.de auf Facebook

Bleiben Sie immer über unsere neuesten Beiträge, Kommentare und Diskussionen zu den Themen hochgelegte Tiefbucht, Liegeboxen und Stalltechnik auf dem Laufenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!

Häufig gestellte Fragen

Welcher Unterschied besteht zur Tiefbucht?

Bei der hochgelegten Tiefbucht wird der Unterbau durch einen Betonsockel, Sandbettwaben oder anderes, festes Material gebildet. Die 5 – 10 cm dicke, obere Einstreuschicht soll mit geringerem Einstreuverbrauch die Vorteile der Tiefbucht bieten.

Welche Einstreu eignet sich?

Kleinteiliges, trockenes Einstreumaterial wie Häckselstroh oder Sägemehl kann Feuchtigkeit binden und haftet auf dem Untergrund besser als z.B. Stroh oder auch Gärsubstrat mit Restfeuchte. Auf Sandbettwaben verrutscht die Streu auch in dünner Schichtstärke nicht so leicht wie auf Beton oder Gummi.

Kann man Hochboxen umbauen zu hochgelegten Tiefbuchten?

Hochboxen werden durch einen 10-15 cm hohen Abschluss hinten zur hochgelegten Tiefbucht.

Wie hoch darf die Trittkante werden?

Bei Hochboxen müssen die Kühe eine ca. 20 cm-hohe Trittkante überwinden, die durch einen zusätzlichen Abschluss noch höher wird. Praxiserfahrungen zeigen, dass Kühe auch mit bis zu 35 cm hohen Trittkanten keine Probleme haben und die Liegeflächen gut annehmen.

Kann man Tiefbuchten umbauen zu hochgelegten Tiefbuchten?

Tiefbuchten lassen sich umrüsten, indem der Unterbau mit Sandbettwaben oder anderem Material dauerhaft stabilisiert wird. Die Durchlässigkeit des Unterbaus soll dabei erhalten bleiben.

Wie wird die hochgelegte Tiefbucht gepflegt?

Die obere, lockere Einstreuschicht sollte bei allen Liegeboxen – Tiefbucht oder Hochbox – jeden Tag gepflegt und nachgestreut werden.

Sie haben eine andere Frage zu hochgelegten Tiefbuchten?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen: info@liegeboxen.de

Videos zur hochgelegten Tiefbucht

Aktuelle Beiträge zur hochgelegten Tiefbucht

Wie groß sind Ihre Einstreuverluste?

Einstreuverluste durch Austrag von zwei bis sechs Kilogramm je Tag und Liegebox gelten in der Tiefbucht als normal. In Summe sind das etliche Tonnen, die regelmäßig ersetzt werden müssen. Bei losen Schüttungen - etwa [...]

18. Januar 2018|0 Kommentare

Einstreu: Die richtige Mischung finden

Die klassische Hochbox mit weichem Belag und wenig Einstreu könnte bald ausgedient haben. Sie mag funktionieren, aber sie ist nicht optimal. Besser ist eine 5 - 10 cm dicke Schicht trockener Einstreu - auch [...]

11. September 2017|0 Kommentare

Zwischenbilanz Gelenkgesundheit und neue Umfrage zu Tiefbuchten

Nachdem sich bislang rund hundert Betriebe an der Umfrage zur Gelenkgesundheit beteiligt haben, kann eine erste Zwischenbilanz gezogen werden. 63 % der Betriebe hatten Tiefbuchten, 37 % hatten Hochboxen. Bei den Betrieben mit Tiefbuchten wurde [...]

4. September 2017|0 Kommentare

Liegekomfort in Hochboxen: Grenzen des Machbaren

Nicht nur in der Landwirtschaft gibt es Grenzen für technischen Fortschritt und Rationalisierung Diese Grenzen werden immer dann erreicht, wenn der technische Aufwand größer wird als der damit erreichbare Zusatznutzen. Wenn Technik und Energie [...]

24. Juli 2017|0 Kommentare

Gesunde Sprunggelenke auf Einstreu: Die hochgelegte Tiefbucht

Die hochgelegte Tiefbucht entsteht aus Umwandlung und Weiterentwicklung der Hochbox. Bei Gelenkproblemen in Hochboxen kann man es mit speziellen Belägen wie TARSA, Wasserbetten, Gelmatratzen oder Komfortmatten versuchen, die ohne hinteren Abschluss der Liegebox mit [...]

7. Februar 2017|0 Kommentare

Hochboxen mit Sandbettwaben

Hochliegeboxen können auch zu hochgelegten Tiefbuchten mit Sandbettwaben umgestaltet werden. Auch hier wird zunächst die Trittkante durch ein Abschlusselement um ca. 10 cm erhöht. Trittkanten von 30 – 35 cm machen den Kühen keine [...]

14. Juni 2016|0 Kommentare