Optimierung von Tiefboxen mit Sandbettwaben

Sand ist anorganisch und wäre das ideale Material für Tiefbuchten. Sand sorgt für saubere, gesunde und rundum leistungsstarke Kühe. Nachteile von Sand sind der hohe Verbrauch durch Austrag und die daraus resultierenden Probleme für die gesamte Stalltechnik.

Praktiker in Nordamerika und Europa tüfteln seit Jahrzehnten an der Entwicklung von Techniken, die den Sandaustrag verringern sollen. In Italien wurde ein System entwickelt, das den laufenden Austrag und Verbrauch von Sand völlig unterbindet. So wird es möglich, die Vorteile von Sand in Liegeflächen zu nutzen, ohne hohen Pflegeaufwand und schnelleren Verschleiß der Stalltechnik befürchten zu müssen:

Optimierung von Tiefbuchten mit Sandbettwaben

Die Waben werden in den Liegeboxen befestigt und mit Sand gefüllt. Der Sand verfestigt sich nach Inbetriebnahme und bildet eine durchlässige, saubere Unterlage für die eigentliche, ca. fünf bis zehn Zentimeter dicke Einstreuschicht. Die Sandunterlage sorgt für eine trockene und stabile Einstreuschicht und eine bequeme Liegefläche

Siehe auch folgende Artikel