Schaeden bei Sandbettwaben

Gibt es auch Risiken oder Probleme mit Sandbettwaben?

Auf liegeboxen.de wurde sehr ausführlich über Sandbettwaben berichtet, die Filmdokumentation über Erfahrungen mit Sandbettwaben hat große Beachtung gefunden und die Verbreitung dieses Systems vorangetrieben. Sandbettwaben überzeugten mit sehr guten Ergebnissen in der DLG-Prüfung und positiven Praxiserfahrungen.
Nachdem Sandbettwaben nun in Deutschland seit einigen Jahren im Einsatz sind, sollten die Praxiserfahrungen auch hierzulande überprüft werden.
Positive Erfahrungen sind bereits ausführlich beschrieben worden. Die Praxiserfahrungen der letzten Jahre haben aber auch einige Schwachstellen zutage gefördert.

Alle bisherigen Sandbettwaben-Fabrikate müssen sehr aufwändig im Unterboden verankert werden. Die Befestigung soll verhindern, dass die Wabenmatten durch den Sand nach oben gedrückt werden. Dennoch kommt es zuweilen vor, dass Teile bzw. Stege der Waben zwischen zwei Befestigungspunkten nach oben gedrückt werden und Unebenheiten in der Liegefläche bilden. Hier setzt recht bald verstärkter Verschleiß ein, die Gummistruktur kann einreißen oder brechen.
Dabei handelt es sich zumeist um isolierte Fälle, die durch Neuverlegung einzelner Matten gelöst werden könnten.

Der Austausch alter Sandbettwaben ist allerdings extrem aufwändig. Selbst nach mühsamer Entfernung des Füllmaterials bzw. Sandes lassen sich die Befestigungen nicht lösen, ohne die Matten zu zerstören. Wer übernimmt im Reklamationsfall diesen Aufwand?

Probleme mi Sandbettwaben

Probleme mit Sandbettwaben gibt es mitunter in versumpften Tiefbuchten. Zu viel Nässe im hinteren Bereich der Liegebucht kann dazu führen, dass sich die Sandfüllung der Waben hier in Morast verwandelt. Die Klauen sinken ein und drücken die aufgeweichte Füllung unter die Matten, bis sich einzelne Stege aufzuwölben beginnen. Eine trockene, reibungsarme Liegefläche ist dann natürlich auch nicht mehr gegeben: die lockere, obere Einstreuschicht bleibt nicht liegen oder versumpft. Unter solchen Umständen müssen auch Sandbettwaben die Erwartungen enttäuschen.

Ursache der Versumpfung ist Nässe, nicht das Liegeflächensystem. Es gibt kein Liegeflächensystem, das den Eintrag von Nässe verhindern kann. Wenn Tiefbuchten versumpfen, muß überprüft werden, wie die Nässe in die Liegeflächen gelangt. Unter Umständen muss die Steuerung der Kühe durch Boxenabmessungen, Nackenrohr, Trennbügel oder dgl. verbessert werden; die Liegefläche kann dazu allenfalls durch eine Erhöhung in der vorderen Hälfte der Liegebox einen Beitrag leisten.

Produktmangel oder Beratungsfehler?

Wenn ein Verkäufer Sandbettwaben zur Vereinfachung der Boxenpflege in versumpften Tiefbuchten empfiehlt, handelt es sich eher um einen Beratungsfehler als um einen Produktmangel: Das Produkt kann unter solchen Umständen ebensowenig funktionieren wie andere Systeme.  Der Übereifer des Verkäufers hat schon mancher guten Sache mehr geschadet als genutzt.

Probleme mit Sandbettwaben sind besonders ärgerlich, weil ein zerstörungsfreier Ausbau nicht mehr möglich ist: Es entstehen zusätzliche Kosten durch Ausbau und Entsorgung, die niemand übernehmen will.

Mit Sandbettwaben die Boxenpflege vereinfachen?

In einigen Großbetrieben haben Sandbettwaben enttäuscht, weil die Boxenpflege im Vergleich zu Hochboxen zu aufwändig bleibt. An Sandbettwaben war hier die Erwartung geknüpft, den Pflege- und Materialaufwand deutlich zu senken. Aber auch in Tiefbuchten mit Sandbettwaben kann auf Boxenpflege und Einstreu nicht verzichtet werden.

Dass es zu Beratungsfehlern und falschen Erwartungen kommen kann, hat auch damit zu tun, dass die Voraussetzungen in Deutschland anders sind als in Italien oder den USA. Sandbettwaben waren zunächst nur dafür gedacht, Sandaustrag zu verhindern und den Sand in den Liegeboxen zu halten. Wo Tiefbuchten mit Sand gefüllt wurden, wurden Sandbettwaben erforderlich.

In Deutschland werden Sandfüllungen hingegen überhaupt erst durch Sandbettwaben interessant und populär. Deshalb gibt es in Deutschland andere Argumente für Sandbettwaben als in Ländern mit Sandtradition. Die Trockenlegung versumpfter Liegebuchten kann aber auch mit Sandbettwaben nicht gelingen.